Loyalität der Mitarbeitenden

Gemäss Wikipedia bedeutet Loyalität: Die Basis der gemeinsamen moralischen Maximen und/oder die von einem Vernunftinteresse geleitete innere Verbundenheit im Verhalten gegenüber einer Person, Gruppe oder Gemeinschaft. Im Interesse eines gemeinsamen höheren Zieles, die Werte (und Ideologie) des anderen zu teilen und zu vertreten bzw. diese auch dann zu vertreten, wenn man sie nicht vollumfänglich teilt, solange dies der Erreichung des gemeinsam vertretenen höheren Zieles dient. Loyalität zeigt sich sowohl im Verhalten gegenüber

demjenigen, dem man loyal verbunden ist, als auch Dritten gegenüber.


Daraus abgeleitet muss es dem erfolgreichen Unternehmer gelingen, dass alle seine Mitarbeitenden das Ziel kennen und dieses verfolgen. Es geht dabei um mehr als nur, dass pünktlich am Ende des Monats der Lohn auf dem Konto ist. Gemeinsam als Team zu agieren, Kundenbedürfnisse zu erkennen und zufrieden zu stellen, tolle Projekte, schöne Gärten zu realisieren und zu pflegen oder Pflanzen zu produzieren, die viele Herzen erfreuen. Diese Arbeiten in einem Umfeld mit gegenseitigem Respekt, Anstand und mit einer gebührenden Wertschätzung zu leisten fördert die Gemeinschaft und somit auch die Loyalität. Dies kommt in einer strengen Frühlingssaison oder während einer Schlechtwetterperiode besonders zum Tragen. Beachte: Solidarität und Loyalität sind nicht ganz das gleiche. Loyalität umschreibt die innere Haltung und Solidarität das sichtbare Handeln wobei die Übergänge oft fliessend sind.

 

Dabei ist zu beachten, dass Arbeitnehmende und Unternehmer oft eine andere Erwartungshaltung haben. Diese gilt es ernst zu nehmen und immer wieder zu überprüfen. So passen nicht alle Mitarbeitenden zu einem Unternehmen. Darum ist manchmal ein Wechsel besser als eine lange „Leidensgeschichte“ auszustehen.

 

Loyalität kann nur mit gegenseitigen, transparenten Informationen, einer klaren Haltung und dem dazu passenden Handeln aufgebaut werden. Dies ist ein Prozess der sich in der Unternehmenskultur ausdrückt bzw. sichtbar wird.